Logo SSF, Social Sans Frontières
Bienvenue à SSF
  Agrandir la taille des caractères   Réduire la taille des caractères  

THEMA DES JAHRES 2011 - SOLIDARITÄT ZWISCHEN DEN GENERATIONEN



SOLIDARITÄT ZWISCHEN DEN GENERATIONEN

Zu Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts entwickelnden sich unsere Gesellschaften immer schneller, unter dem Druck der Evolution der liberalen Ökonomie. Die Landflucht, die Abwanderungen und die Kriege räumen Bevölkerungen um, die so viele Brüche erbringen, die viele Schmerze für Menge Leute verursachen.

Die Fortschritte der Medizin und der Lebensbedingungen führen gleichzeitig zur Verlängerung des Lebenlaufes, für alle Menschen, ebenso für die Empfänger der Sozial und Medicosozialaktion. Jedoch leitet die Übernahme der Abhängigkeit, die mit der Älterung verbunden ist, zu hohen Kosten. Die jüngere Generationen haben immer grössere Mühe diese Evolution finanziell und moralisch zu verwalten.

Die genealogische Anhaltspunkte sind nicht mehr wirklich sichtbar, wegen der Evolution der Struktur der Familie (zusammengesetzte Familien, Einzelelternfamilien). Ältere und jüngere Leute erkennen ihre respektive Plätze nicht mehr, ebenso in der Familie wie in der Gesellschaft.

Es erscheinen auch neue Altersstufen : Kindheit, Jugendalter, ausgewachsenes Alter, 3. Alter sogar 4. Alter, … .  Die Abstände verursachen manchmal Gräben zwischen den Generationen, Unverständnis, oder sogar offene Konflikte.

Wie können wir trotz diesen Brüchen, die Kontinuität der Übergabe und die Solidarität zwischen den Generationen, die die Vektoren unserer Menschheit  sind, versichern?

Je nach den Situationen, sind wir wesentlichen Fragen gegenübergestellt :

-  wie können wir die intergenerationnelle Verbindung bewahren oder restaurieren?
-  wie können wir es ermöglichen dass die oft alleinstehende ältere Leute die es wünschen, ihre Werte und ihre Kultur weitergeben können ?
- wie können wir dazu beitragen, dass die jüngere Leute diese Werte und diese Kultur empfangen, um  die Kontinuität der Gesellschaft zu ermöglichen ?
- wie können wir alle zusammen leben ?

Sind diese Fragen auch ihre Fragen ?
Wie stellen sie sich die Situation in ihrem Land oder in ihrer Institution vor ?

Wenn sie Zeugnis ihrer eigenen Ehrfahrung ablegen möchten, können wir zusammen das nächste  Gespräch über dieses Thema vorbereiten.